Von der Beratung bis zur Abnahme alles aus einer Hand

Ihr Ansprechpartner: Thomas Riemenschneider

Kontakt

Von Anfang an gut beraten.

 

Sie möchten umfassend informiert sein und sich für die Lösung entscheiden können, die zu Ihren Wünschen und zu Ihrem Budget passt. Mit unserer kostenfreien Beratung helfen wir Ihnen gern bei der Entscheidung. Wir entwickeln einen präzisen Zeitplan und erläutern die Baunebenkosten. Auch die Beurteilung der baurechtlichen Situation auf Ihrem Grundstück sowie ein transparentes Angebot gehören zu unseren Beratungsleistungen.

 

Immer gut begleitet.

 

Wenn die Koordination und Verantwortung für alle Arbeiten in einer Hand liegen, können die Kosten sicher kalkuliert und die Bauzeit kurz gehalten werden. Dazu gehören eine verlässliche Terminplanung und die Abwicklung aller Formalitäten.

 

Zum Beispiel beim Antrag zur wasserrechtlichen Erlaubnis.

 

Von der Antragstellung bis hin zur klärtechnischen Berechnung bereiten wir alles vor, was für den Antrag zur Erteilung der wasserrechtlichen Erlaubnis notwendig ist, und zwar ohne Aufpreis für Sie.

 

Zum Beispiel auf der Baustelle.

 

Nachdem im Vorfeld unserer Tiefbaupartner die Gegebenheiten für Hausanschlüsse sowie die Schmutz- und Regenwasseranschlüsse geprüft hat, stimmen wir alle Gewerke aufeinander ab und koordinieren alle Arbeiten. So können Sie sich auf einen reibungslosen Ablauf beim Neubau Ihrer Kleinkläranlage oder bei der Nachrüstung Ihrer bestehenden Anlage verlassen.

 

Bis zum guten Abschluss.

 

Auch die gesetzlich vorgeschriebene Dichtheitsprüfung führen wir für Sie aus.

 

Und darüber hinaus.

 

Unabhängig von einem Anlagen-Neubau oder einer Nachrüstung bieten wir Ihnen auch diese Leistungen:

 

 

Und selbstverständlich begleiten wir Sie immer und gerne mit Rat und Tat. Auch regelmäßig. Zum Beispiel mit

 

Nachrüstung Ihrer bestehenden Klärgrube

>
<
Nachruestung

Auch eine bestehende Klärgrube kann auf den aktuellen, technischen Stand gebracht werden.

Alt muss nicht schlecht sein.

 

Was zu tun ist, damit eine Nachrüstung Ihrer bestehenden Klärgrube den aktuellen gesetzlichen Vorschriften entspricht, überprüfen wir für Sie kostenlos und unterbreiten Ihnen ein transparentes Angebot.

 

Es muss nicht immer einer Neuanlage sein. Möglicherweise ist eine Nachrüstung ausreichend, um den für Sie geltenden amltichen Auflagen zu genügen.

Neubau einer vollbiologischen Kleinkläranlage

>
<
Neubau

Es gibt viele Lösungen. Eine passt sicher zu Ihnen.

Keine Bange vor zu hohen Kosten und zu großen Baustellen.

 

Nachdem Sie sich für die passende Anlage entschieden haben, können Sie sich entspannt zurück lehnen. Alle Formalitäten erledigen wir und wir sorgen dafür, dass alles fristgerecht geliefert und eingebaut wird.

 

Lediglich der Tag, an dem der Platz für Ihre Anlage hergerichtet und die Anlage angeschlossen wird, könnte für Sie aufregend werden. Jedoch nicht wegen des Stress am Bau. Den gibt es gar nicht. Nein, weil Sie staunen werden, wie schnell große Erdmassen bewegt und die Anlage an ihrem Platz steht. Und wie schnell am Ende nur noch ein Deckel zu sehen ist.

 

Hier finden Sie Details zur Funktionsweise einer biologischen Kleinkläranlage als Video oder in Text und Bild.

Wartung

>
<
Wartung

Wir halten Ihre Anlage fit.

 

In regelmäßigen Abständen schauen wir bei Ihnen vorbei und überprüfen, ob bei Ihrer Anlage alles im grünen Bereich ist. Dazu gehören nicht nur die notwendigen Messungen und Kontrollen. Dazu gehört auch, dass wir reparieren, was defekt ist.

 

Selbstverständlich betreuen wir Anlagen jedweder Art und natürlich auch solche, die nicht von uns erstellt wurden. Bei folgenden Systemen ist besonderes Fachwissen und Erfahrung nötig. Von Beidem bringen wir jedes Mal mehr mit.

 

 

Dafür sind wir zugelassen.

 

Fachkunde zur Wartung von Kleinkläranlagen.
Die Landesweite Definition der Fachkunde für die Wartung von Kleinkläranlagen. Zur Qualifikation bei der Wartung von Kleinkläranlagen hat die „Landesarbeitsgemeinschaft Wasser“ (LAWA) einstimmig die Vorraussetzungen für eine entsprechende Fachkunde beschlossen.

 

Fachkundig sind demnach Personen

 

Welche Leistungen das im Einzelnen sein können, haben wir für Sie in einem PDF zusammen gefasst.

Wartungsleistungen

 

Wartung mit Brief und Siegel.

 

Selbstverständlich erhalten Sie ein ausführliches Wartungsprotoll. Was darin festgehalten wird, haben wir für Sie in einem PDF zusammen gefasst.

Wartungsprotokoll

Abwasseranalytik

Abwasseranalytik

Probenentnahme, Analyse und Ergebnisse - alles aus einer Hand.

PH-Wert, Sauerstoff & Co.

 

Anlagenparameter die vor Ort bei der Wartung bestimmt und protokolliert werden können, sind z.B. der pH-wert, gelöster Sauerstoff in der Belebung, Absetzbare Stoffe und der Schlammstand in der Vorklärung.

 

PH-Wert

Der PH-Wert gibt den säure- oder basengehalt des Abwassers an. Scharfe Waschmittel können diesen Wert beeinflussen. Neutrales Wasser hat einen pH-Wert von 7,0. Normales Abwasser hat einen Wert von 6 bis 8 und gereinigtes Abwasser meist 6,5 bis 7,5. Stark Säurehaltige oder basische Reinigungsmittel können bei starkem Gebrauch den Wert verändern und die Klärprozesse beeinträchtigen.

 

Absetzbare Stoffe

Letzter Punkt für die vollbiologische Anlage sind erst einmal die absetzbaren Stoffe. Bei der Absetzprobe wird gemessen, wie viele Schwebstoffe in der Abwasserprobe sich innerhalb einer bestimmten Zeit am Boden eines Gefäßes absetzen. Die wichtigen Parameter zur erforderlichen Abwasseranalytik ermitteln wir nach der Probenahme in unserem eigenen zertifizierten Abwasserlabor. Grenzwerte die dazu eingehalten werden müssen sind:

 

CSB (Chemischer Sauerstoffbedarf)

Hier wird gemessen, wieviel Sauerstoff die chemischen Faulungs- bzw. Reinigungsprozesse im Abwasser verbrauchen. Hohe Werte, also ein hoher Verbrauch an Sauerstoff, bedeuten, dass das Abwasser noch nicht sehr gut geklärt wurde.Der obere Grenzwert liegt in Deutschland bei 150 mg/l.

 

BSB5 (Biologischer Sauerstoffbedarf)

Hier wird gemessen, wie viel Sauerstoff die im Abwasser vorhandenen Mikroorganismen innerhalb von 5 Tagen verbrauchen (veratmen). Ist der Wert hoch, verbrauchen die Bakterien viel Sauerstoff und das Abwasser ist noch nicht sehr gut geklärt worden. Das Verhältnis von CSB und BSB5 ist meist etwa 4:1. Die Messung des BSB5 ist recht aufwändig und demnach auch teuer. Aus diesen Gründen wird empfohlen auf die BSB5-Bestimmung zu verzichten und sie durch den CSB zu ersetzen. Der obere Grenzwert für den BSB5 liegt in Deutschland bei 40 mg/l.

Dichtheitsprüfungen

>
<
Dichtheitspruefungen

Undichte Stellen frühzeitig erkennen. Dichte Anlagen zertifizieren.

 

Nach der aktuellen Gesetzgebung in Deutschland sind alle Hausbesitzer dazu verpflichtet, ihren Hausanschluss mit einer Dichtheitsprüfung auf undichte Stellen zu überprüfen. Damit soll verhindert werden, dass über den Hausanschluss umweltschädliche Stoffe ins Grundwasser oder in den Boden der Umgebung gelangen.

 

Neben diesen positiven Effekten für die Umwelt und die Trinkwasserversorgung, kann die Dichtheitsprüfung jedoch auch dem Hausbesitzer dazu dienen, Schäden an seinem Hausanschluss frühzeitig zu erkennen. Wenn der Hausanschluss in regelmäßigen Abständen kontrolliert wird, hilft dies zu vermeiden, dass die undichte Stelle weitere Folgeschäden nach sich zieht und so die Sanierung unnötig verteuert.